Viel Lärm um nichts

Viel Lärm um nichts

„Viel Lärm um nichts“ von Shakespeare INHALT KRITIK INHALT Ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang ist die Liebe allemal. Was ist das, die Liebe? Ein Gefühl? Eine Projektion? Ein Erkennen im Anderen? Welchen Sinn hat es,[…]

weiterlesen …
"Zaza und George", Hans Anker und Herrmann Hager, Bild: Albert Aschl

EIN KÄFIG VOLLER NARREN

Georges‘ Sohn Laurent haben beide liebevoll gemeinsam großgezogen. Nun will Laurent heiraten und die Familien der Verliebten sollen sich kennenlernen. Allerdings: die Verlobte Muriel stammt aus einer erzkonservativen Familie!

weiterlesen …
Central Park West - Bild: Sharla Gentile

CENTRAL PARK WEST

Ein Appartement im noblen Wohnviertel Central Park West in New York City ist Schauplatz dieser rasanten, sarkastischen und äußerst unterhaltsamen Komödie über Untreue, Eitelkeiten, Ehekrisen und Profilneurosen. Zwei vermeintlich befreundete Ehepaare treffen hier aufeinander und verteilen unverhohlen kleinere und größere Gemeinheiten.

weiterlesen …
"Carol Melkett, Brindsley Miller und Miss Furnival" Anja Rajch, Peter Fritsch und Gabriela Schmidt

KOMÖDIE IM DUNKELN

Ein großer Abend im Leben des jungen Bildhauers Brindsley Miller:
Ein russischer Mäzen hat sich angekündigt, um eine seiner Skulpturen zu kaufen. Dann wäre Brindsley endlich solvent und könnte seine Verlobte Carol heiraten…

weiterlesen …
(lnr) "Lord Bolingbroke, Herzogin v. Marlborough, Königin Anne, Abigail und Arthur" Klaus Einsele, Daniela Mayer, Barbara Schmitt, Anja Rajch und Peter Schrank Bild: Woifi Gschwendtner

DAS GLAS WASSER

Königin Anna von England, die letzte Stuart-Königin, ist eine liebenswerte, aber schwache Herrscherin. Sie steht ganz unter dem Einfluss ihrer ersten Hofdame, der Herzogin von Marlborough. Sie ist für den Krieg, denn ihr Ehemann ist Oberbefehlshaber der britischen Armee. Die Königin aber will den Frieden erhalten, so wie Lord Bolingbroke, der Premierminister werden will.

weiterlesen …
Der Hässliche, Anja Rajch und Klaus Einsele

DER HÄSSLICHE

Lette ist hässlich. Genau genommen ist er sogar unfassbar hässlich, doch warum hat ihm das bislang niemand gesagt? Erst jetzt, da ihm sein Chef Scheffler verbietet, seine neueste Erfindung auf dem nächsten Kongress selbst vorzustellen, und da er merkt, dass sogar seine eigene Frau ihn nie wirklich ansieht, wird ihm das katastrophale Ausmaß seiner Hässlichkeit bewusst.

weiterlesen …
Die Irre von Chaillot - Renate M. Mayer als Aurélie, Bild: Alexander Schoenhoff

DIE IRRE VON CHAILLOT

Gegen Ende seine Lebens, während der deutschen Besetzung Frankreichs, verfasste der französische Dichter und Diplomat Jean Giraudoux (1882 bis 1944) seine Komödie «Die Irre von Chaillot»

weiterlesen …
Gespenster - Lilli Fischer, Anja Rajch, Bild: unb.

GESPENSTER

Eine Familiengeschichte, in der moralische Prinzipien die Suche nach dem persönlichen Glück als verwerflich gelten lassen, muss Gespenster produzieren.

weiterlesen …