EIN KÄFIG VOLLER NARREN

Komödie von Jean Poiret

ZUM STÜCKZUR KRITIK

Vorstellungstermine:

Die bezau­bern­de Zaza – Foto: Albert Aschl


Samstag, 27. April 2019, 20 Uhr, Première
Fr 03.05.19 / Sa 04.05.19 / So 05.05.19
Fr 10.05.19 / Sa 11.05.19 / So 12.05.19
Fr 17.05.19 / Sa 18.05.19 / So 19.05.19
Fr 24.05.19 /                         So 26.05.19 
Spielbeginn: Fr, Sa 20 Uhr, So 17 Uhr

Muttertags-Spezial! Überraschen Sie doch ihre Mutter und berei­ten Sie ihr einen unver­gess­li­chen Abend. Zum Theaterbesuch kön­nen Sie ein „All you can eat” Buffet hin­zu buchen.

(Klicken zum anzei­gen)
Im Ensemble TAM OST – Produktion
Regie: Hans Anker, Anja Rajch
Assistenz: Anja Rajch
Bühne: Ensemble
Licht/Ton: Gerhard Sellmair
Kostüm: Ensemble
Fotografie:
Plakat: Stine Helbig
Im Ensemble TAM OST – Schauspiel (Klick zum zei­gen)
Schauspieler als
Silvia Hofmann
Angelika Sewald-Löffelmann
Sophia Walke
Ninette Sellmair
Hermann Hager
Oliver Männer
Norbert Reiche
Christian Reitinger
Hans Anker
Christian Swoboda
Gerhard Sellmair

Zum Inhalt:
Georges ist der Besitzer des Nachtclubs „Der Narrenkäfig”, und sei­ne gro­ße Liebe Albin ist Zaza, der bezau­bern­de Star der abend­li­chen Show. Seit über 20 Jahren sind sie ein Paar. Es ist eine Liebe mit Krisen, Küssen, Streit und Leidenschaft.

Georges‘ Sohn Laurent haben bei­de lie­be­voll gemein­sam groß­ge­zo­gen. Nun will er hei­ra­ten und die Familien der Verliebten sol­len sich ken­nen­ler­nen. Allerdings: die Verlobte Muriel stammt aus einer erz­kon­ser­va­ti­ven Familie. Um einen Eklat zwi­schen den so unter­schied­li­chen Elternpaaren und das Platzen der Hochzeit zu ver­mei­den, sind Georges und schließ­lich auch Albin bereit, eine kon­ven­tio­nel­le Familie vor­zu­spie­len, so harm­los und unauf­fäl­lig wie mög­lich. Aber von Tag zu Tag wer­den die Täuschungsmanöver kom­pli­zier­ter. Mit Verwirrung, Verwechslung und Verplappern über­schla­gen sich zwar die Katastrophen, aber das Gaudium für die Zuschauer ist garan­tiert.

Veröffentlichende Zeitung…

Sobald ver­füg­bar, fin­den Sie hier ver­öf­fent­lich­te Medienkritiken…

Das könnte Dich auch interessieren …