Alles wichtige auf einen Blick

Selbst unter kul­ti­vier­ten Freigeistern gibt es gewis­se orga­ni­sa­to­ri­sche Vorgaben, ohne die das schöns­te krea­ti­ve Chaos in ein heil­lo­ses Durcheinander aus­ar­tet. Deshalb haben wir hier eine Auswahl immer wie­der auf­kom­men­der Fragepunkte zusam­men­ge­stellt, die Sie vor Ihrem Besuch bei uns wis­sen soll­ten.

EINTRITTSPREISE

Der nor­ma­le Eintrittspreis beträgt der­zeit je nach Programm und wenn nicht anders ange­ge­ben € 14,- pro Person.
Für Behinderte mit Nachweis sowie Schüler und Studenten mit Ausweis, bie­ten wir ermä­ßig­te Karten zu € 10,-.
Die erfor­der­li­che Begleitperson eines Schwerbehinderten hat gene­rell frei­en Eintritt.

VERANSTALTUNGSZEITEN

Montags bis Samstag ist Spielbegin 20 Uhr.
Sonntags
begin­nen wir für gewöhn­lich um 17 Uhr mit dem Programm.
Hiervon abwei­chen­de Anfangszeiten, z.B. bei den Kinderprogrammen in der Vorweihnachtszeit oder bei Gastspielen mit abwei­chen­den Startzeiten, wer­den jeweils auf der Info-Seite der jewei­li­gen Veranstaltung bzw. des Stücks ange­ge­ben.

FESTE PLATZRESERVIERUNG

Eine fes­te Vorbuchung mit von Ihnen vor­ge­ge­be­ner Sitznummer oder Platzierung gibt es bei uns nicht.

Der jewei­li­ge Abenddienst erstellt all­abend­lich eine num­me­rier­te Sitzordnung nach Eingang der Vorbestellungen. Je frü­her Sie also ihre Karten buchen, des­to näher sit­zen Sie an der Bühne. Für Rollstuhlfahrer sind immer zwei Plätze in der ers­ten Reihe vor­ge­se­hen.

KARTENRESERVIERUNG / VORBUCHUNG / VORVERKAUF

Der Reservierungs-Zeitraum und Kartenvorverkauf beginnt mit der Veröffentlichung einer Veranstaltung hier auf unse­ren Seiten.

Da es gele­gent­lich Gastspiele oder ande­re Veranstaltungen gibt, die ihren eige­nen Kartenvorverkauf orga­ni­sie­ren, z.B. stadt­land impro, ent­neh­men sie deren Bedingungen bit­te den jewi­li­gen Veranstaltungsseiten hier auf unse­rer Präsenz

Ausnahme hier­von ist die all­jähr­li­che Silvester-Gala, die dann gleich zu Anfang des Jahres in die Faschingsshow über­geht.

Hierfür kön­nen frü­hes­tens im davor­lie­gen­den September/Oktober Karten ange­fragt wer­den.

Das Kartentelefon mit der Nummer 08031 234180 ist dank Anrufbeantworter gene­rell jeder­zeit nutz­bar.
Das glei­che gilt für die Online-Buchungsmöglichkeit direkt auf der jewei­li­gen Veranstaltungs-Info-Seite.
Das Büro ist besetzt Montag und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr und Freitags von 9 bis 11 Uhr.

Üblicherweise wer­den online oder tele­fo­nisch reser­vier­te Karten am jewei­li­gen Veranstaltungstag an der Abendkasse hin­ter­legt.

Der Kartenverkauf in unse­rem Foyer öff­net übli­cher­wei­se etwa 1 Stunde vor Spielbeginn.

Die Abendkasse öff­net für 20 Uhr-Veranstaltungen also gegen 19 Uhr und hält die gebuch­ten Karten bis spä­tes­tens 19.30 Uhr, danach wer­den sie wie­der in den Verkauf gege­ben.
Bei den Sonntäglichen 17 Uhr-Spielterminen öff­net die Kasse gegen 16 Uhr und hält gebuch­te Karten bis 16:30 Uhr.
In sel­te­nen, hier­von abwei­chen­den Ausnahmefällen öff­net die Kasse jeweils eine Stunde vor der auf der Veranstaltungsseite aus­ge­wie­se­nen Anfangszeit. Achten sie also gene­rell auf die Angaben auf der jewei­li­gen Veranstaltungsseite.

Alle Karten sind an der Kasse bar zu bezah­len – wir akzep­tie­ren kei­ne EC-/Kreditkarten.

Bei Vorstellungen mit Vorauskasse sind die Tickets ent­we­der inner­halb einer Abholfrist in unse­rem Kartenbüro Chiemseestraße 31, (Bürozeiten sie­he oben) gegen Barzahlung abhol­be­reit oder wer­den nach vor­he­ri­ger Überweisung an der Abendkasse hin­ter­legt.

Auf Anfrage und gegen eine Gebühr von € 1,- wer­den die Eintrittskarten nach ein­ge­gan­ge­ner Überweisung auch zuge­schickt.

Bei Platzbuchungen ab 5 Personen – egal ob tele­fo­nisch, per­sön­lich oder per Internet – müs­sen die Karten gene­rell bis spä­tes­tens 10 Tage nach der von uns schrift­lich oder münd­lich bestä­tig­ten Buchung bezahlt wer­den.

Unsere Bankverbindung
TAM OST, Theater am Markt e.V.
Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling,
Konto Nr. 40956, BLZ 71150000.
IBAN: DE 647 115 000 000 000 40956,
SWIFT (BIC): BYLADEM1ROS

WARTELISTE

Sollte eine Veranstaltung bereits aus­ver­kauft sein, besteht die Möglichkeit, sich auf die Warteliste set­zen zu las­sen.
Wenn Karten stor­niert wer­den, wer­den Sie tele­fo­nisch benach­rich­tigt. Eine wei­te­re Chance gibt es immer spä­tes­tens 30 Minuten vor Spielbeginn, denn dann gehen alle nicht abge­hol­ten Tickets wie­der in den frei­en Verkauf.

Zur Wiederholung: Vorstellungsbeginn ist gene­rell um 20 Uhr, Sonntags um 17 Uhr
bzw. je nach in der Veranstaltungsankündigung beson­ders aus­ge­wie­se­nen Zeit.

GESCHENK-GUTSCHEINE / KARTENBLÖCKE

Da unse­re nor­ma­len Eintrittskarten (also nicht für die Silvester- und Fschingsshows) auch „ein­fach so” oder im Block gekauft wer­den kön­nen, eig­nen sie sich ganz her­vor­ra­gend dafür jeman­dem eine beson­de­re Freude zu machen.
Aber auch in die­sem Fall muss mit ent­spre­chen­dem Hinweis auf bereits vor­han­de­nen Karten auf eine der hier genann­ten Weisen der Sitzplatz oder die Plätze gebucht wer­den, damit wir Bescheid wis­sen.

BEWIRTUNG

Die im Haus inte­grier­te TheaterSchenke bie­tet eine attrak­ti­ve und abwechs­lungs­rei­che Speisen- und Getränkekarte.

Im Interesse unse­rer Künstler bit­ten wir um Verständnis, dass wäh­rend des übli­chen Programms nicht bedient wird.

Auch dür­fen bei Veranstaltungen ohne aus­drück­li­che Bewirtung im Spielsaal kei­ne Getränke oder Mahlzeiten mit in den Saal genom­men wer­den.

FOTO / VIDEO

Fotografieren und Videomitschnitte sind ohne vor­he­ri­ge Erlaubnis durch den Vorstand nicht gestat­tet!

Da wir nur die Aufführungsrechte für die Kleinkunst-Bühnenaufführung eines Stücks kau­fen, kön­nen wir auch kei­ne Videomitschnitte unse­rer Ensemble-Stücke anbie­ten.

STANDORT UND PARKEN

Parken kön­nen Sie direkt auf dem Gelände des Theaters in der Chiemseestraße 31. Die Stellplätze sind hier jedoch begrenzt.
Alternativ fin­den Sie ganz sicher unzäh­li­ge Parkmöglichkeiten in der par­al­le­len Schlierseestraße.