Gala 2020, Hans Anker und Christian Reitinger

Hur­ra, wir rei­sen wie­der - Faschingsshow

„Hur­ra, wir rei­sen wie­der“, sagen jetzt vie­le. Und genau so ist der Titel des dies­jäh­ri­gen Faschings­pro­gramms im TAM-OST. Auch unser rei­se­er­fah­re­nes TAM-OST Ensem­ble freut sich nach einem Jahr Pau­se, unser Publi­kum wie­der abho­len zu dür­fen und auf eine wei­te­re Rei­se mit­neh­men zu können.

weiterlesen …
Gala 2020, Hans Anker und Christian Reitinger

Hur­ra, wir rei­sen wie­der - Silvestershow

„Hur­ra, wir rei­sen wie­der“ sagen jetzt vie­le. Und genau so ist der Titel unse­rer dies­jäh­ri­gen Silvestershow!
Aus der wird, wie immer, die TAM OST Gala 2022.
Auch unser rei­se­er­fah­re­nes TAM-OST Ensem­ble freut sich nach einem Jahr Pau­se sein Publi­kum wie­der abho­len zu dür­fen und auf eine wei­te­re Rei­se mit­neh­men zu können.

Es wer­den nicht nur neue Zie­le ange­steu­ert. Auch Erin­ne­run­gen an ver­gan­ge­ne Rei­sen wer­den auf­ge­frischt. Mit Tän­zen, fre­chen Sket­chen, Tra­ves­tie, Gesang und einer sprit­zi­gen Mode­ra­ti­on garan­tiert das show-erfah­re­ne Team wie­der mal ein bun­tes, ver­gnüg­li­ches Programm.

weiterlesen …
Show 2019/2020 (lnr) Hermann Hager, Hans Anker, Christian Reitinger, Bild: Albert Aschl

THEA­TER in der LUFT

„THEA­TERin derLUFT“ ist der Titel unse­res dies­jäh­ri­gen Sil­ves­ter- und Faschings­pro­gramms. Seit 35 Jah­ren unter­hal­ten wir unser Publi­kum mit bun­ten Shows mit immer wech­seln­den Themen.

weiterlesen …
"Die höllischen Damen", Bild: Albert Aschl, 2018

EIN­MAL JEN­SEITS UND ZURÜCK

Die­se Show erzählt, wie unse­re drei tra­di­ti­ons­rei­chen Damen nach ihrem über­ra­schen­den Able­ben ins Jen­seits ein­tre­ten: erst „oben“ – dann „unten“. Wie zu ihren irdi­schen Leb­zei­ten trei­ben sie natür­lich auch dort ihr Unwe­sen und wer­den von den Heer­scha­ren Gabri­els und dem Geschwa­der Luzi­fers begleitet...

weiterlesen …
Ritter

RIT­TER­G’­SCHICH­TEN

Sil­ves­ter-Show 2017/ Fasching 2018 - Erzählt wird, wie drei Her­ren zum Rit­ter geschla­gen, mit drei „Prin­zes­sin­nen“ ver­mählt und gleich nach der Trau­ung auf den Kreuz­zug geschickt wer­den. Sie kom­men zwar nicht weit, aber die ver­las­se­nen „Bräu­te“ bestehen auf der Hoch­zeits­nacht und rei­sen auch ins Hei­li­ge Land...

weiterlesen …