KULTUR PUR

22 Jahre Leckerbissen für die Rosenheimer Kleinkunstszene

ZUM EVENTZUM VORBUCHEN

Sebastian Schlagenhaufer ist Kabarettist und Poetry Slamer, Julian Nort zeigt Pantomime, der Songwriter Hundling singt und spielt Gitarre, Eva Niedermeier und Michi Dietmayr sind beide Liedermacher, aber sie ist außerdem Slam Poetin und er ist auch Musikkabarettist.

Einlass und Bewirtung ab 18 Uhr, Beginn 20 Uhr.
Eintritt: 15,- €, ermä­ßigt 12,- €

Kartenvorverkauf ab 15. September, reser­vier­te Karten müs­sen vor­her abge­holt wer­den.

 

Sebastian Schlagenhaufer

Sebastian Schlagenhaufer

Sebastian Schlagenhaufer

Sebastian Schlagenhaufer liebt Kabarett. Doch das muss man sich auch leis­ten kön­nen. Selbst sein Bankberater rät ihm: „Probieren Sie es halt ein­mal mit etwas Lustigem, machen Sie doch Comedy, so wie der eine Blonde! Kennen Sie? Kennen Sie? Kennen Sie?“
Den Ratschlägen zum Trotz ent­stand ein Kabarettprogramm über Leistung und Fehlleistung, Leistungsdruck und Leistungssteigerung in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, im rea­len und vir­tu­el­len Leben.

Da muss selbst Schlagenhaufers Bankberater lachen!

 

Eva Niedermeier

Eva Niedermeier

Eva Niedermeier

Seit 2015 tritt Eva Niedermeier regelmäßig als Poetry Slammerin auf. Im April 2015 erhielt sie den Titel: „Bayrische U20 Meisterin Poetry Slam“. Seitdem tritt die 20-jährige im deutsch­spra­chi­gem Raum sowohl als Slam Poetin als auch als Musikerin/Liedermacherin auf. In Bad Aibling erhielt sie 2015 den Kleinkunstpreis der Stadt. Zusätzlich zu Poetry Slam tritt Eva regel­mä­ßig als Vorband oder musi­ka­li­sche Begleitung von Veranstaltungen auf. Im Februar 2016 gab sie ihr ers­tes Solo-Konzert in Rosenheim, auf wel­ches wei­te­re Konzerte im deutsch­spra­chi­gen Raum folg­ten. Im November wur­de sie mit dem Kulturförderpreis 2016 des Landkreises Rosenheim ausgezeichnet.auf. So Jung und schon hoch deko­riert wir dür­fen gespannt sein was sie uns bie­ten wird.

 

Hundling

Hundling

Hundling

Die Stilistik zu sei­nen Liedern wählt der HUNDLING ger­ne pas­send zur jewei­li­gen Thematik aus Vorbildern der 70er Jahre: Die Musik bewegt sich zwi­schen Country und Reggae, Motown und Folkrock. Tom Petty, J.J. Cale, Peter Tosh, Marley und Stevie Wonder sind sei­ne gro­ßen Vorbilder.

Unterstützt er von einer hoch­ka­rä­ti­gen Schar von Hundlingen aus der Münchner Jazz- und Blues Szene. Allesamt vir­tu­os an ihren Instrumenten, ver­traut mit lei­sen wie lau­ten Stimmungen, von der Ballade bis zu wil­dem Rock’n Roll, ver­wan­deln sie jeden Konzertsaal mir nix dir nix in einen bro­deln­den Hexenkessel.

 

Julian Nort

Julian Nort

Julian Nort

Julian Nort wur­de 1987 in Kanada gebo­ren wo er schon in einem musi­ka­li­schen Hauhalt den Einfluss von Rock, Country, Pop, Blues und Appalachian Mountain Music genoss. Seit der ers­ten Klasse bekam er musi­ka­li­sche Früherziehung was dann zum Chor führ­te und dann zu Meisterschaften als Solist.

Er begann im Jahr 2009 – 2012 sei­ne drei-jäh­ri­ge Ausbildung zum Diplom Clown-Schauspieler auf der Clownschule, Mainz mit der Zusatzausbildung zum Clown-Pleger. Dann von 2012 bis 2013 als Ensemble Mitglied im Komischen Theater, Hofheim am Taunus. Zur musi­ka­li­schen Weiterbildung besuch­te er die MUSIFA Leipzig von 2013 bis 2016 wo er auch als Schlagzeug-Lehrer tätig war.

 

 

 

 

Michael Dietmyer

Michi Ditmayr

Michi Ditmayr

Letztes Jahr erst fei­er­te der Münchner Liedermacher und Musik-Kabarettist Michi Dietmayr sein 25-jäh­ri­ges Bühnenjubiläum. Aus die­sem Anlass kehr­te er 2017 zurück zu sei­nen Wurzeln und hat­te sich bei sei­ner Jubiläumstour bewusst für die klei­ne und gemüt­li­che Auftrittsorte ent­schie­den.

Seit 1992 steht Michi nun schon auf der Bühne und ist aus der “Liedermacher-Szene“ nicht mehr weg­zu­den­ken. Obwohl er den Großteil sei­ner Auftritte im süd­deut­schen Raum spielt, so tourt er auch immer mal wie­der quer durch Deutschland. Dort ist er regel­mä­ßi­ger Bestandteil der Comedy-Kult-Show “Nightwash live“ und spiel­te auch schon meh­re­re Auftritte im Berliner „Quatsch Comedy Club“. Mit “Michi & die Dietmayrs“ stellt er auch die Show-Band zum monat­li­chen TV-LateNight-Talk aus dem legen­dä­ren Schlachthof München: “Schlachthof lädt d‘Schieder wie­der“

 

Ihre Reservierungsanfrage für diese Veranstaltung

Datenschutzhinweis: Ihre Daten wer­den von uns weder für eige­ne noch für frem­de Werbezwecke miss­braucht, geschwei­ge denn an Dritte wei­ter­ge­ge­ben! *-mar­kier­te Felder sind für Pflichteingaben.

Sie reser­vie­ren für:

Für wel­ches Datum?* (Siehe Termin(e) oben)

Wie vie­le Plätze möch­ten Sie reser­vie­ren?

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*
(Wird zur schrift­li­chen Bestätigung die­ses Vorgangs gebraucht)

Ihre Telefonnummer* (01234 123456) für drin­gen­de Fälle.
(Wird gebraucht, um Sie z.B. bei Absagen, Überbuchung und ande­ren im Zusammenhang mit Ihrer Reservierung für Sie wich­ti­gen Umständen infor­mie­ren zu kön­nen)

Zusätzliches, beson­de­re Hinweise/Wünsche

JA Datenschutzhinweis: Mit Klick auf das Kästchen neben ‘JA’ erklä­re ich mich ein­ver­stan­den, dass mei­ne Daten elek­tro­nisch erho­ben und gespei­chert wer­den dür­fen. Meine Daten die­nen zweck­ge­bun­den zur Bearbeitung/Beantwortung mei­ner Buchung. Diese Einwilligung zur Datenverarbeitung kann ich per Nachricht an das TAM-Büro wider­ru­fen (Telefon, Fax, Mail, Besuch). Im Widerrufsfall wer­den mei­ne Daten wenn recht­lich zuläs­sig umge­hend gelöscht. Weitere Informationen sie­he: Datenschutzerklärung


Besondere Benutzerhinweise:
Ich habe ver­stan­den, …
  1. dass mei­ne Reservierung auf die­sem Weg kei­nen Rechtsanspruch auf Zuteilung hat, son­dern einer ein­fa­chen Interessensbekundung gleicht.
  2. dass aus tech­ni­schen Gründen eine Online-Buchung nicht zu 100% sicher ist, weder was ihren Inhalt, noch was ihre kor­rek­te Abfertigung angeht. Elektronische Nachrichten kön­nen ver­lo­ren gehen.
  3. dass erfolg­rei­che Buchungen i.d.R. inner­halb 3 Tagen vom Büro durch ent­spre­chen­de eMails bestä­tigt wer­den.
  4. dass eben­falls bedingt durch feh­ler­haf­te Technik man­che Geräte und Programme je nach Version, Alter und indi­vi­du­el­ler Konfiguration mglw. Nutzungsprobleme mit die­sem Online-Formular haben könn­ten. In einem sol­chen Fall beach­te ich den gleich hier­auf fol­gen­den Punkt…
  5. dass ich mei­ne Buchung auch jeder­zeit per Telefon, Fax oder per­sön­lich zu den Bürozeiten ein­rei­chen kann. (Daten hier­für sie­he unten, Fußzeile links)
  6. dass beson­de­re Wünsche nur im Rahmen der Möglichkeiten berück­sich­tigt wer­den.
  7. dass die Vergabe frei­er Plätze am Veranstaltungstag nach der Reihenfolge aller tat­säch­lich vor­lie­gen­den Eingänge erfolgt.
  8. dass die Plätze num­me­riert sind. Die Sitzplatznummern ste­hen auf der am Abend abzu­ho­len­den Platzkarte.
  9. dass Karten spä­tes­tens 30 Minuten vor dem aus­ge­wie­se­nen Veranstaltungsbeginn abge­holt und dabei auch bezahlt wer­den müs­sen.
  10. dass ermä­ßig­te Karten nur auf Vorlage ent­spre­chen­der Nachweise (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte) aus­ge­ge­ben wer­den

Vor Versand bestä­ti­gen: Ich habe die beson­de­ren Benutzerhinweise zur Kenntnis genom­men


Sicherheitsabfrage:
Sicherheitscode: captcha

(ABSCHLIESSENDER HINWEIS_Sollten Sie tech­ni­sche Probleme bei der Nutzung die­ses Formular haben,
ver­su­chen Sie es ent­we­der mit einem ande­ren Gerät und/oder Browser oder fol­gen Sie oben dem Punkt 5.)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken