HIMMELWÄRTS

Märchenhafte Komödie von Ödön von Horvath

ZUM STÜCK

Vorstellungstermine:
Samstag, 16. Februar 2008, 20 Uhr, Première

2008 - Plakat - Himmelwärts

2008 – Plakat – Himmelwärts


Freitag / Samstag, 22. / 23. Februar, 20 Uhr
Freitag / Samstag, 29. Februar / 1. März, 20 Uhr
Freitag / Samstag, 7. / 8. März, 20 Uhr
Sonntag, 9. März, 17 Uhr
Freitag / Samstag, 14. / 15. März, 20 Uhr

Im Ensemble TAM OST – Produktion (Klick zum zei­gen)
Autor / Regie: Helumt Huber
Assistenz
Bühne: Ensemble
Licht/Ton:  
Kostüm: Ensemble
Plakat/Fotografie: Alexander Schoenhoff

Im Ensemble TAM OST – Schauspiel (Klick zum zei­gen)
Schauspieler als
Daniela Mayer
Astrid Langenegger
Melanie Mies
Theresia Schelle
Helmut Huber
Klaus Schöberl
Hans Anker
Wolfdietrich Fehler
Hub’n Kiene
Hermann Kunz
Thomas Terpetschnig

Zum Inhalt:

Melanie Mies und Helmut Huber

Melanie Mies und Helmut Huber

Die jun­ge Luise ist ehr­gei­zig und will unbe­dingt eine berühm­te Opersängerin wer­den, will höl­lisch gern nach oben. Ein himm­li­scher Star will sie wer­den.

„Wo bin ich in zwei­hun­dert Jahr? Von mir aus in der fins­ters­ten Höll, wenn ich nur heut was erreich! Jetzt! Jetzt!“

Voller Sorge beob­ach­tet die ver­stor­be­ne Mutter vom Himmel aus das beruf­li­che Fortkommen ihrer Tochter, denn für Ruhm und Karriere zahlt Luise einen hohen Preis: Sie geht einen Pakt mit dem Teufel ein und ver­kauft ihm ihre Seele. Aber als sie im Lauf der Zeit erkennt, dass Geld und Erfolg allein nicht glück­lich machen, will sie den Vertrag wie­der lösen.

Wolfdietrich Fehler und Thomas Terpetschnig

Wolfdietrich Fehler und Thomas Terpetschnig

Ödön von Horvath, 1902 im heu­ti­gen Kroatien als Sohn eines unga­ri­schen Diplomaten gebo­ren, begann in sei­ner Studienzeit in München für den „Simplicissimus“ zu schrei­ben. Ab 1924 in Berlin wid­me­te er sich immer stär­ker dem Drama, beson­ders dem Volksstück, und erhielt 1931 den Kleistpreis. Dem poli­ti­schen Druck wich er 1938 schließ­lich nach Paris aus und wur­de dort er bei einem Spaziergang von einem her­ab­fal­len­den Ast erschla­gen. Seine humor­vol­len und kri­ti­schen Stücke zeich­nen sich durch geschick­te Dialogführung und tref­fen­de Menschendarstellung aus.

 

Melanie Mies und Daniela Mayer

Melanie Mies und Daniela Mayer

Klaus Schöberl und Helmut Huber

Klaus Schöberl und Helmut Huber

Daniela Mayer und Helmut Huber

Daniela Mayer und Helmut Huber

Hermann Kunz und Astrid Langenegger

Hermann Kunz und Astrid Langenegger

Hub'n Kiene, Klaus Schöberl und Theresia Schelle

Hub’n Kiene, Klaus Schöberl und Theresia Schelle

Hub'n Kiene und Theresia Schelle

Hub’n Kiene und Theresia Schelle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken