HEILIG ABEND

Drama von Daniel Kehlmann

Gastspiel des Ensembles „INNszenierung”

ZUM STÜCK

Vorstellungstermine:

Freitag, 28. Juni 2019, 20 Uhr
Samstag, 29. Juni 2019, 20 Uhr
Sonntag, 30 Juni 2019, 17 Uhr
 

Zum Inhalt:

Heilig Abend. 22:30 Uhr. Ein Verhörzimmer. Statt Weihnachten zu fei­ern, hat Thomas genau andert­halb Stunden Zeit, um von der Philosophieprofessorin Judith zu erfah­ren, ob sie gemein­sam mit ihrem Exmann Peter einen Anschlag geplant hat. Dazu ist ihm jedes Mittel recht. Denn wenn die Bombe exis­tiert, muss er sie fin­den und recht­zei­tig ent­schär­fen las­sen.
Während die Uhr tickt und die ver­meint­li­che Explosion näher rückt, ent­brennt ein Duell zwi­schen einer links­ra­di­ka­len Systemkritikerin und ihrem peni­blen und unbe­re­chen­ba­ren Vernehmer, die jeweils rück­sichts­los ver­su­chen, ihr Ziel zu errei­chen.
Nach der anfäng­li­chen Überlegenheit Thomas’, gelingt es Judith, Druck auf ihn aus­zu­üben. Bald ver­schwim­men die Grenzen zwi­schen Recht und Unrecht und es ist unmög­lich, zu erken­nen, wer auf wel­cher Seite steht.
2017 urauf­ge­führt, beschäf­tigt sich die­ses brand­ak­tu­el­le Stück von Daniel Kehlmann mit Terror, dem Ausmaß staat­li­cher Überwachung und der Frage nach der Vereinbarkeit von Freiheit und Sicherheit. Es han­delt sich hier­bei um ein Echtzeitstück, das mit nur zwei Schauspielern und einer Uhr aus­kommt.
Freuen Sie sich auf eine außer­ge­wöhn­li­che Darstellung die­ses 90-minü­ti­gen Spektakels, bei dem die Zuschauer das Geschehen von allen vier Seiten mit­ver­fol­gen kön­nen.

Das könnte Dich auch interessieren …