Neuer Vorstand ab 9. März 2015

Im Rahmen der Vereinssitzung vom 8.3.2015, wur­de u.a. der neue Vorstand gewählt.

1. Vorstand Claudia Loy
2. Vorstand Gerhard Sellmair
Kassier Klaus Lüders
Schriftführung Angelika Sewald-Löffelmann
Kassenprüfung Andreas Kulot, Roland Wieser

r-IMG_20150308_174234Der bis­he­ri­ge 1. Vorstand Renate M. Mayer über­gab das Amt im Anschluss an die Sitzung naht­los an den neu­en 1. Vorstand Claudia Loy.

Gerhard Sellmair gibt die Schriftführung ab und über­nimmt das Amt des 2. Vorstands. Als neue Schriftführung wur­de Angelika Sewald-Löffelmann gewählt. Im Amt bestä­tigt wur­den Kassier Klaus Lüders und die bei­den Kassenprüfer Andreas Kulot und Roland Wieser.

r-IMG_20150308_173932Renate M. Mayer wur­de noch vor dem anschlie­ßen­den Stehempfang, wel­cher nach­träg­lich zu ihrem 75 Geburtstag und anläß­lich ihres Ausscheidens aus der Vorstandschaft statt­fand, von der neu­en Mannschaft im Namen des Vereins offi­zi­ell zur Ehrenvorsitzenden und zum ers­ten Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Weitere Infos zur Sitzung kön­nen von Mitgliedern beim Vorstand ange­fragt wer­den.

Zur ent­spre­chen­den Meldung des OVB … (© OVB/re)

(Zum Originalbeitrag: http://www.ovb-online.de/rosenheim/rosenheim-stadt/claudia-folgt-renate-mayer-4802633.html)

Neue Leitung im Theater TAM OST
Claudia Loy folgt auf Renate M. Mayer

Bei der Vereinsversammlung mit Neuwahlen hat am Sonntag der Verein „TAM OST – Theater am Markt” in der Chiemseestraße 31 sei­ne Vorstandschaft neu gewählt.

Die bis­he­ri­ge Vorsitzende, Renate M. Mayer, hat nach zwölf Jahren nicht wie­der kan­di­diert. Claudia Loy, bis­he­ri­ge Zweite Vorsitzende, wur­de ein­stim­mig zur Vorsitzenden gewählt. Die 29-jäh­ri­ge Rosenheimerin ist stu­dier­te Theaterwissenschaftlerin.

Gerhard Sellmair, bis­her Schriftführer, wur­de in das Amt des Zweiten Vorsitzenden beru­fen und Klaus Lüders als Kassier in sei­nem Amt bestä­tigt. Neu im Gremium ist Angelika Sewald-Löffelmann als Schriftführerin. Kassenprüfer sind wei­ter­hin Roland Wieser und Andreas Kulot.

Mayer und Lüders gaben Auskunft über die Eigenproduktionen und Gastspiele, die zum Ende der Spielzeit 2013/2014 zu einer zufrie­den­stel­len­den finan­zi­el­len und künst­le­ri­schen Leistungsbilanz für den Verein geführt hat­ten.

In der lau­fen­den Spielzeit 2014/2015 kamen bereits vier Eigenproduktionen und zahl­rei­che Gastspiele zur Aufführung. Das ers­te Frühjahrsstück „Central Park West” unter Regie von Claudia Loy hat­te am 28. Februar Première und wird noch bis 29. März gespielt. Für die Uraufführung von „Letzte Nacht” im April und die Herbstproduktionen wird bereits geprobt. Die wei­te­re Stücke- und Gastspielplanung bis Ende 2016 wur­de der Versammlung vor­ge­stellt.

Das könnte Dich auch interessieren …