KULTUR PUR

Kultur Pur 

21 Jahre Leckerbissen für die Rosenheimer Kleinkunstszene

De Stianghausratschn erzählt musikalische Geschichten aus dem Leben, Henny Herz & Irmi Haager singen soulige Arrangements, Horst Eberl ist ein Bayerischer Liedermacher, bei Kupfadache heißt es: Rock, Pop, Jazz und Folk meets Bayern, und Wuide Hena bringen Songs vom wuidn Lebn. 

Einlass und Bewirtung ab 18 Uhr, Beginn 20 Uhr. Eintritt: 15,- €, ermäßigt 12,- €, reservierte Karten müssen vorher abgeholt werden.

ZUM EVENT


De Stianghausratschn

Stianghausratschn

Stianghausratschn


Bei ihren Liedern und Gedichten geht es um Geschichten aus dem Leben. Roswitha Spielberger – ali­as Stianghausratschn Rosi – singt über die „buck­la­de Vawandtschaft“ bei der Geburtstagsfeier von der Oma, über den Highteckaffävoiautomaten, der viel Pflege und Geduld braucht, über den Bauern, der sei­ne Frau auch ohne RTL fin­det, aber auch über das „Schickimicki Bussi, Bussi“-Gehabe der Hot Wollee. Ratschn, Tratschn und Leid aus­rich­ten kom­men nicht zu kurz und erns­te­re Themen wie „es weard Zeit“ oder „grod war olles no in Ordnung“gehören dazu. Jeder kann sich irgend­wo wie­der fin­den, lang­wei­lig weards do quis koam“.

 

Henny Herz & Irmi Haager

Henny Herz

Henny Herz


„Singen war für mich immer schon Bestandteil mei­nes Lebens!“ sagt Henny Herz. Egal, wo sie auf der Bühne steht – nach­dem sich ihre dunk­le Stimme zum ers­ten Mal ihren melo­di­schen Weg durch die Reihen gebahnt hat, liegt ein Zauber im Raum, dem sich die wenigs­ten ent­zie­hen kön­nen. Ihre die sou­li­gen Arrangements tas­ten sich direkt in die Ohren und Herzen der ZuhörerInnen. Bei Kultur pur tritt sie zusam­men mit Irmi Haager auf.

 

 

 

 

Horst Eberl – Bayerischer Liedermacher

Horst Eberl

Horst Eberl


Eine Kleinkunstprobe der beson­de­ren Art kön­nen Sie mit dem Pleiskirchner Musiklehrer Horst Eberl erle­ben. Mit spit­zer Zunge und flot­tem Gitarrenspiel, nimmt er nicht nur sich selbst, son­dern auch den ganz nor­ma­len Alltag und sei­ne Probleme auf die Schippe. Grandios ver­steht er es, den Spiegel vor­zu­hal­ten oder auch mal zum quer Denken anzu­re­gen. Wer es kurz­wei­lig mit Lachgarantie mag, ist bei ihm genau rich­tig.

 

 

 

 

Kupfadache – Rock, Pop, Jazz und Folk meets Bayern

Kupferdache

Kupferdache


Seit dem Herbst 2015 hat sich Kupfadache eine treue und ste­tig wach­sen­de Fangemeinde erspielt. Die Combo besticht mit ein­gän­gi­gem aber doch eigen­wil­li­gem Sound. Kraftvoller Dreigesang, melo­diö­ses Zwiegespräch zwi­schen Trompete und Zither und star­ke Solo-Parts – so ver­zau­bert Kupfadache das Publikum. Die Songs bestechen durch die Geschichten, die sie in Wort und Ton erzäh­len – fein­sin­nig, gefühl­voll und schmun­zelnd, fun­kelnd, melan­cho­lisch. Sabine und Silvia sin­gen und spie­len Gitarre, Andrea singt und spielt Zither, Michaela spielt den Bass und Stefan singt eben­falls, bläst aber haupt­säch­lich Flügelhorn, Trompete und Flöte. Alle Mitglieder kom­po­nie­ren und tex­ten ihre Lieder.

 

Wuide Hena

wuide hena

wui­de hena


Karin Michalke und Anni Reisberger haben eine gemein­sa­me Liebe: die Alm. Dennoch haben ihre Lieder ein brei­te­res

Spektrum. Es geht um Leben, Spaß und Herz, um Ernsthaftigkeit, Leichtsinn und Leichtigkeit. Aus ihren schö­nen Stimmen blitzt oft Frechheit und Gewitztheit, zwei­stim­mig und har­mo­nisch erklin­gen die raf­fi­nier­ten Songs vom wuidn Lebn.

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken