Kategorie: 2017

Spieljahr

ON THE ROAD AGAIN

Klaus Hauenstein Gerd Meiser Helmut Huber

2014 gabs die letzte rockige Weihnacht. 2016 haben Mayer, Huber und Schöberl wieder einen solchen Abend gestaltet, quasi im gemischten Männerchor. Und das Ergebnis gibts gleich dreimal zu sehen und zu hören! Nämlich am 9.12., 10.12 und am 11.12.2016.

DIE ELFE UND DAS SONNEN-EI

Figurentheater Hattenkofer Für Kinder ab 3 Jahren – nur mit Anmeldung am 05. Dezember 2017, um 15 Uhr am 06. Dezember 2017, um 9.30 Uhr  am 07. Dezember 2017, um 9.30 Uhr am Mittwoch und Donnerstag bei genügend...

RITTERG’SCHICHTEN

Ritter

Diese „criminal journey“ führt überall hin, wo pikante, kleine Gaunereien das Leben kribbelig machen – zum Beispiel in die New Yorker West Side, nach London Soho oder in die Wiener Unterwelt. Das Nachtmilieu ist eben nicht nur in PalÄrmo heiß, gefährlich und erotisch…

KULTUR PUR

Kupferdache

Kultur Pur  21 Jahre Leckerbissen für die Rosenheimer Kleinkunstszene De Stianghausratschn erzählt musikalische Geschichten aus dem Leben, Henny Herz & Irmi Haager singen soulige Arrangements, Horst Eberl ist ein Bayerischer Liedermacher, bei Kupfadache heißt...

TANNÖD

TANNÖD ist abgründig, spannend und hart – bis zum bitteren Ende. Und die 5 Frauen und 4 Männer auf der Bühne geben unter der Regie von Martin Schönacher alles, um diese idyllisch wirkende, bayerisch-katholische Scheinwelt für ihre Zuschauer real werden zu lassen.

GUT GEGEN NORDWIND und  ALLE SIEBEN WELLEN

"Gut gegen Nordwind" mit Sarah Fischbacher und Daniel Burton Bild: Albert Aschl

Mit seinen Romanen „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“ landete Daniel Glattauer zwei absolute Bestseller. Auch die Theaterfassungen haben die deutschsprachigen Bühnen erobert. Im TAM OST werden in diesem Herbst die beiden Stücke vor und nach der Pause in einer Inszenierung am gleichen Abend gespielt.

EINE MÄRCHENHAFTE SOMMERNACHT

Uniq ist ein Ensemble, das sich mit Musik von Mahler bis Copland, aber auch mit schlichten Volksliedern und Poesie in die Herzen singen und spielen möchte.

DIE BENGALISCHE ROLLE

Es beginnt alles ganz harmlos im „Horizontal-Etablissement“ der Musils. Es hört auf harmlos zu sein, als ein ebenso prominenter wie übergewichtiger Gast auf die „bengalische Rolle“ nicht verzichten möchte. Denn leider ist er den erotischen und körperlich gewagten Anforderungen dieser „ganz irren Spezialnummer“ nicht gewachsen…